3sat-Thementage im November 2020 – Diese Filme stehen an

Mainz | analogo.de – Das qualitätsorientierte Fernsehprogramm 3sat führt auch im November einen ihrer beliebten Thementage durch. Kaum eine Woche nach den Thementagen rund um den österreichischen Nationalfeiertag Ende Oktober geht es am Sonntag, den 01. November 2020 ‘auf den Schienen um die Welt’. Im Sinne des Themas spult 3sat an Thementagen einen Film nach dem anderen ab – ohne Werbung und Anmoderation. Ein Hochgenuss für Menschen, denen die langen Werbepausen von Privatsendern wie sat.1, RTL oder Kabel eins, aber auch den anderen Öffentlichen auf die Nerven gehen.

Lesezeit: 2 Minuten

Am kommenden Sonntag ist die Auswahl der Fernsehmacher breit, bevor um 20.15 Uhr Agatha Christies ‘Mord im Orient-Express’ mit Albert Finney and Lauren Bacall erstrahlt. Auf dem Balkan bleibt der Orientexpress im Schnee stecken. Als die Leiche eines US-Millionärs entdeckt wird, ermittelt Meisterdetektiv Hercule Poirot, der zufällig an Bord des Zuges ist. Vor dem Filmhighlight darf man sich auf einige Erstausstrahlungen freuen. Los gehts bereits um 06 Uhr morgens. Das Programm sieht so aus:

Von Tausendfüßlern, Elefanten und Löwenbabys – Shongololo-Express

Von Springböcken, Nashörnern und gefleckten Hunden – Shongololo-Express

Kleine Bahnen, große Gefühle – Modellträume im Miniaturmaßstab

Modellbahnen zwischen Polarkreis und Mittelmeer

Bella Italia im Miniaturwunderland

Vom Bockerl in Bayern in den Wilden Westen – Zwei Modellbahnen auf zwei Kontinenten

Gartenbahnen in Portland

Zwischen Vulkanen und Pazifik – Museumsbahnen im Nordwesten der USA

Big Boy – Auf den Spuren der Transkontinentalen Eisenbahn

Mit dem Zug durch die Mongolei

Frischer Dampf rund um St. Petersburg

Die Dschungelbahn von Borneo

Der Velay-Express – Dampf und Diesel im Zentralmassiv

Die Nonstalbahn – im Trenino durchs Trentino

Eisenbahn-Romantik in den Schweizer AlpenZahnrad

Dampf und Hochgebirge  – Die Brienz-Rothorn-Bahn

Glacierexpress – Von St. Moritz zum Matterhorn

Höhenrausch – Alpenländische Bahnraritäten

Mord im Orient-Express

Hakata Station – Highspeed, Luxus, Höflichkeit

Kyushu – Auf schmaler Spur durch Japans Süden

Shongololo (übersetzt Tausendfüßler) nannten die Eingeborenen im südlichen Afrika die ersten Züge, die sie erblickten. Erstes Ziel des 2.650 Kilometer durch das südliche Afrika führenden Bahnabenteuers ist der Chobe-Nationalpark in Botswana.

Die Erstausstrahlung ‘Frischer Dampf rund um Petersburg’ führt in den Urwald nach Karelien. Neben dem größten See Europas und einer Klosterinsel wartet für Eisenbahnliebhaber eine Besonderheit: Ein von drei Dampfveteranen im Wechsel gezogener historischer Zug im Umkreis der Kulturhauptstadt Russlands.

Schmalspurbahnen haben vor über 120 Jahren auch in Frankreich in abgelegenen Gegenden für wirtschaftlichen Aufschwung gesorgt. Das 200 Kilometer lange Bahnnetz zwischen Tournon-sur-Rhône, Le Cheylard, Le Puy-en-Velay und Dunières wurde 1968 stillgelegt. Doch dank zweier Vereine verkehrt seit 1970 zwischen Raucoules und Saint-Agrève wieder der Velay-Express. Um 13.45 Uhr sendet 3sat die Erstausstrahlung “Der Velay-Express – Dampf und Diesel im Zentralmassiv”.

Im Berner Oberland ist die Brienz-Rothorn-Bahn täglich zwischen Mai und Oktober unterwegs. 1892 in Betrieb genommen, ist sie die älteste Zahnradbahn der Schweiz, die auf unveränderter Streckenführung mit Originaldampflokomotiven und Originalwagen heute noch in Betrieb ist. “Zahnrad, Dampf und Hochgebirge – Die Brienz-Rothorn-Bahn” nimmt um 16.30 Uhr mit auf eine Reise durch eine beeindruckende Landschaft im Herzen der Schweiz.

Um 22.20 Uhr geht es in “Hakata Station – Highspeed, Luxus, Höflichkeit” nach Japan. Kyushu ist die südlichste und subtropische Hauptinsel Japans, nur wenige besuchen diese urjapanische Region. Die Reise startet in der Millionenmetropole Fukuoka und endet am Südzipfel der Insel in Ibusuki. Wie ein Spiegel glänzt der blank polierte Luxuszug “Seven Stars”, wenn er für die staunenden Reisenden bereitgestellt wird. Ein paar Bahnsteige weiter steht eine Putzkolonne Spalier und verbeugt sich vor dem einfahrenden “Shinkansen”. In wenigen Minuten wird der Hochgeschwindigkeitszug gereinigt. In Hakata Station, dem Bahnhof der Millionenmetropole, geschieht das alle paar Minuten.

Um 23.00 Uhr geht es mit der Erstausstrahlung “Kyushu – Auf schmaler Spur durch Japans Süden” noch einmal auf die japanische Südinsel. Die Nebenbahnlinien Kyushus erschließen die unterschiedlichsten Landstriche der Insel. Kurze Züge sind auf eingleisigen Strecken in die schönsten Regionen unterwegs, und am Horizont steigen immer wieder Qualm- und Aschewolken auf – die Vulkane im Nationalpark des Aso-Vulkangebiets sind immer noch sehr aktiv. Der Hitoyoshi-Dampfzug ist eine ganz besondere Attraktion – eine Bahnreise zwischen Moderne und Tradition.

Der Autor dieses Beitrags reiste 1992 mit der Transsibirischen Eisenbahn von Peking durch die Mongolei bis nach Moskau. Durch die botswanischen Nationalparks Chobe, Moremi und Kgalagadi-Transfrontier bevorzugte der Autor 1998 allerdings einen 4×4 Nissan Safari. Die Gartenbahnen in Portland hat der Autor ebenso wenig benutzt wie die Museumsbahnen im Nordwesten der USA, kann aber Stadt und Region wärmstens empfehlen. Echte Highlights in den USA sind auch die Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad oder eine Zugfahrt durch Alaska. Die Dschungelbahn von Borneo kennt der Autor nicht, dafür aber den Zug durch Java und die Dschungelbahn Serra Verde Express in Südbrasilien. Die Brienz-Rothorn-Bahn benutzte der Autor in den 90er Jahren, und kann den Abstieg vom Gipfel ebenso empfehlen wie die Bahnreise. In Japan benutzte der Autor dieses Beitrags nur Pendelzüge mit Japanern, die abends vor lauter Müdigkeit im Stehen einschliefen.

Zugfahrten sind ein Abenteuer. Bildrechte: User 12019 auf Pixabay 1728537_1920

Print Friendly, PDF & Email