Reisen

Willkommen auf den Reiseseiten von analogo.de. Reisen führen uns in eine exotische Umwelt und sind im politischen Sinne völkerverbindend, denn die gefährlichsten aller Weltanschauungen sind die Weltanschauungen der Leute, die die Welt nicht angeschaut haben. Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren. Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir wie sie ist.

Wohin geht Deine nächste Reise? Wir helfen Dir bei der Auswahl Deiner Reiseziele. Schaue zuerst in unserer Tabelle 194 souveräne Staaten der Erde mit UNO-Anerkennung oder 132 abhängige Gebiete souveräner Staaten nach, wohin Dich eine Reise führen könnte. Überprüfe dann in unserer Tabelle Zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wie das Klima an Deinem Urlaubsort einzuschätzen ist. Profitiere hierbei von der Reiseerfahrung des Herausgebers aus ungezählten Besuchen von 111 Ländern während acht Reisejahren.

Wer ein Reiseland mit all seinen Facetten aus Natur und Kultur erlebt, wird reichlich belohnt. Für viele Menschen steht der Kontakt mit den Bewohnern des bereisten Landes im Vordergrund. Für eine erheblich große Anzahl vom Stress geplagter Menschen ist der Kontakt zu den Locals aber vollkommen irrelevant, indem sie dieses Jahr in einem Resort der Dominikanischen Republik dasselbe Abendbuffet vorfinden wie das Abendbuffet des kanarischen Resorts vom letzten Jahr. Selbst die Strände sind hier austauschbar. Auch verzücken Reiseerfahrungen jenseits der westlichen Zivilisation ohne die Menschenmassendichten europäischer Städte. Reiseerlebnisse eines Besuchs der Wüsten in Usbekistan, Algerien, Zentralaustralien oder Namibia hinterlassen bei den Reisenden nicht selten eine tiefgehende Verbindung zur Welt an sich.

Die Welt hält die wunderbarsten Erlebnisse für uns bereit, wenn wir sie nicht planen und buchen. In der Natur Afrikas besticht der Kontakt zu den Tieren der Serengeti, der botswanischen Kalahari oder des South Luangwa Nationalparks in Sambia. Die Farben der Wüstenlandschaften Namibias sind weltweit einzigartig. Zu den visuellen Sinneseindrücken gesellen sich die auditiven Sinneseindrücke: Allenfalls einen kleinen Windhauch vernimmt das Ohr, als das Auge sich am Wüstenrot ergötzt. Dann ein nächtliches Löwengebrüll aus einigen Kilometern Entfernung. Irgendwo in der dunklen Nacht lacht eine Hyäne. Keine Motorengeräusche. Stille, Wildheit.

Purer Kontrast wiederum ist eine Reise nach Asien. Die Metropolen Bangkok, Hong Kong oder Delhi verzaubern durch die Exotik wirbelnder Geschäftigkeit. Die Menschen leben ihr Leben vor allem auf der Straße und jeder Spaziergang des Reisenden wird zum Miterleben des Alltags vieler Asiaten. Auch wenn man nicht die Sprache der Menschen spricht. Asien belohnt durch gutes Essen. Egal ob in den ungezählten Suppenküchen Tokios, den Straßenwoks Bangkoks, den Straßenküchen Indonesiens oder den Currybuden Indiens.

In Asien gibt es durchaus Gegenden mit schlechtem Essen, etwa den vor Öl triefenden Gerichten Zentralasiens oder die gewürzarme Küche Vietnams. Was in Asien eher eine Ausnahme darstellt, ist in großen Teilen Südamerikas die Regel. Vegetarier laufen hier Gefahr, aus Mangel an Auswahl zu wenig zu essen. Fleischliebhaber dahingegen befinden sich in Ländern wie Brasilien, Argentinien und Uruguay im siebten Himmel. Das zarteste Lammfleisch einer Parrillada schneidet der Wirt am Tisch direkt vom Grillstab auf den Teller. Zarter kann Fleisch kaum schmecken.

Südamerika besticht durch die Abenteuer, die man in der Natur erleben kann. Die Berge der Anden bieten über Tausende Kilometer traumhafteste Wandertouren und Aussichtsgelegenheiten. Ob man zu den türkisschimmernden Llaganuco-Seen von Nordperu oder in Patagonien durch den Torres del Paine Nationalpark als vielleicht schönsten Bergpark der Erde wandert: Bei gutem Wetter können Glücksgefühle nicht intensiver sein. Die Antarktis wird meistens von Südamerika aus besucht. Wer sich eine Reise ins Land der Schneekönigin leisten kann, sollte dies tun.

Europa schließlich ist im Gegensatz zu den weiten Landschaften der Erde wie den nordamerikanischen Ebenen, den leeren Bergwüsten Marokkos oder den unendlichen Ozeanen eine sehr gedrängte Reiseangelegenheit. Wer aus einem anderen Kontinent nach Europa reist, und nicht gerade aus Osaka Downtown stammt, fühlt hier Enge und verdichteten Neid der Menschen. Die Überbevölkerung in Europa ist fühlbar von Südspanien bis Zentralschweden und schlägt sich nicht zuletzt auf die Hotelpreise nieder. Im Sommer drängen in diesem kleinen Kontinent zu viele Menschen an zu wenige Strände und Plätze. Gleichwohl verblüfft der alte Kontinent durch seine überwältigende Architektur. Über 3.000 Schlösser und Burgen zeugen von der Macht der Fürsten, Herzöge und Könige, die ihre Paläste und Kathedralen einst auf Kosten ihrer Untertanen bauten, deren Nachfahren heute wiederum gegen die Entrichtung eines Eintrittsgeldes das Bestaunen derselben Paläste gestattet wird.

Vergleiche Deinen Urlaubswunsch nun mit unseren Übersichten der Auswahl aller Länder auf der Erde, mit dem passenden Klima im Weltvergleich und unter dem Link Australien & Ozeanien mit unserer ersten kompletten Kontinentübersicht: Die dortigen UNESCO Weltkultur- und Naturerbestätten erwähnen wir ebenso wie viele für persönlich gut empfundene Reisehöhepunkte, verfeinert mit einer Prise von hervorzuhebenden Hoteloasen (die wir gleichwohl nicht alle ausprobiert haben). Wir freuen uns auf Deine Besuche. So long, analogo.de wünscht Dir eine gute Reise.

 

132 abhängige Gebiete souveräner Staaten – teils mit Souveränitätswunsch

194 souveräne Staaten der Erde mit UNO-Anerkennung

Reiseklimatabelle ‘Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort’ von ANA LOGO

 

“Oh, reisen, reisen! – Das ist doch das glücklichste Los! Und deshalb reisen wir auch alle, alles reist im ganzen Universum. Selbst der ärmste Mensch besitzt das geflügelte Pferd des Gedankens, und wenn er schwach und alt wird, dann nimmt ihn der Tod doch auf die Reise, wir reisen.” (Hans Christian Andersen)

 

Copyright und Bildrechte ANA LOGO 2016 - Stadtszene in Kathmandu Nepal 2010

Stadtszene in Kathmandu Nepal 2010 – Copyright und Bildrechte ANA LOGO 2016

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar